Work-Life-Balance in der Pflege

das Gleichgewicht von Freizeit und Beruf als Pflegekraft schaffen

Lesedauer: 2 Minuten

Pflegekräfte und Freizeit – passen diese zwei Begriff überhaupt zusammen? Kurze Antwort: Natürlich! Wie in jeden anderen Beruf ist das Schaffen eines Gleichgewichtes eine Herausforderung, die allerdings machbar ist. Um eine Work-Life-Balance zu meistern, bedarf es einige Rahmenbedingungen.


work life balance

“Work-Life-Balance” – DER Begriff in der modernen Arbeitswelt. Wichtiger als das Gehalt und den finanziellen Zusatzleistungen sind mittlerweile Freizeit und Wohlbefinden für Arbeitsanfänger/innen. Die Relevanz von frei verfügbarer Zeit und flexiblen Arbeitsmodellen wird immer wichtiger auf dem Arbeitsmarkt. Damit der Spagat zwischen Beruf und Freizeit gemeistert werden kann, muss dieser Aspekt auch für den Arbeitgeber von Bedeutung sein.

Viele Arbeitgeber werben deshalb offen mit einer Work-Life-Balance als Benefit bzw. Vorteil für zukünftige Arbeitnehmer. Dieser Faktor ist ein relevantes Kriterium bei der Jobsuche für viele Bewerber und dementsprechend auch bei den meisten Stellenanzeigen und -beschreibungen zu finden.

Folgen eines fehlenden Gleichgewichts

Fachkräftemangel, unterschiedliche Schichten, viele Krankheitsfälle: Pflegeberufe sind prädestiniert ein Ungleichgewicht zwischen Freizeit und Beruf zu haben. Diese fehlende Work-Life-Balance kann fatale Auswirkungen auf den Mitarbeiter haben. Schlafstörungen und das Gefühl von andauerndem Stress sind Begleiterscheinungen, die bei einem Ungleichgewicht auftreten können. Ständiger Stress kann Grundlage für unterschiedliche Krankheiten und Störungen sein, die im schlimmsten Fall langjährige Folgen haben. Aus diesen und noch weiteren Gründen ist es notwendig ein Gleichgewicht zwischen Beruf und Freizeit zu schaffen.

So schaffen Sie das Gleichgewicht

Neue Kraft zu generieren ist essentiell, um gesund und munter während und nach der Arbeitszeit zu sein. Die hohe Arbeitsauslastung ist ein Aspekt, der leider nicht selber beeinflusst werden kann. Diese Problem kann nur von der Pflegeeinrichtung und im weiteren Sinne von der Politik mit einem verbesserten Personalschlüssel behoben werden.

Für Kollegen/Kolleginnen aus der Pflege einzuspringen ist selbstverständlich – häufen sich diese Situationen, dann kann die eigene Familie und Freizeit darunter leiden. Sich für die eigenen Hobbies und Leidenschaften Zeit zu nehmen ist ebenfalls wichtig und kann den eigenen Energiespeicher neu aufladen. Die ideale Work-Life-Balance ist für jeden selber individuell zu bestimmen.

Wir als Arbeitgeber sind uns der Relevanz für Sie bewusst und versuchen immer individuelle Lösungen für Sie und Ihre Lebenslagen zu finden. Kontaktieren Sie uns gerne bei Interesse oder Anliegen – wir sorgen für Ihre Work-Life-Balance!

 

Jessika Martel

Jessika Martel
Online Marketing Manager
Als Redakteurin der Blogbeiträge von sky Personal medical beschäftigt sich Jessika intensiv mit allen Neuigkeiten rund um das Thema “Pflege” und den aktuellen News.

 

 

Quellen:

*https://celler-presse.de/2020/09/17/berufsanfaenger-work-life-balance-wichtiger-als-gehalt/

rechtsdepesche.de/work-life-balance-im-pflegeberuf/

Wettbewerbsfaktor Work-Life-Balance: Zahlen, Daten ...
Keine Felder gefunden.
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner