Über die Personalvermittlung hinaus ist auch die Arbeitnehmerüberlassung ein Instrument der Beschäftigung. Der Vorteil ist die Flexibilität sowie die Effektivität. Besonders bei Krankheitsfällen, Urlaubsengpässen oder Produktionsspitzen werden Zeitarbeitskräfte eingesetzt, um die Kapazität zu erhalten oder zu erhöhen.

Wann immer es bei Ihnen zu Engpässen kommt, stellt sky Personal auch gern im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung das richtige Personal für Sie bereit.

Kontakt

Arbeitnehmerüberlassung

Wichtige Änderungen im neuen AÜG (seit April 2017)

sP

Höchstüberlassungsdauer:

• Der Zeitarbeitnehmer darf maximal 18 Monate bei einem Kunden eingesetzt werden.

• Einsatzzeiten vor Inkrafttreten des Gesetzes werden nicht berücksichtigt. Das Erreichen der Höchstüberlassungsdauer kann daher erstmalig zum 30.09.2018 erfolgen.

• Einsätze, welche mindestens 3 Monate und einen Tag zurückliegen, werden nicht angerechnet

• Tätigkeits- oder Arbeitsplatzwechsel im Kundenunternehmen sowie der Wechel zu einem anderen Personaldienstleister führen nicht zu einer Neuberechnung der 18 Monate.

Quelle

Gleichstellung:

• Nach 9 Monaten Einsatzdauer bei einem Unternehmen gilt der Grundsatz der Gleichstellung. Hierbei wird die Bruttovergütung inklusive aller Bestandteile des Leiharbeitnehmers mit dem der Stammarbeiter gleichgestellt.

• Dazu zählen auch Urlaubsentgelt, Entgeltfortzahlung, Sachbezüge, Zulagen, Sonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen. Es besteht die Möglichkeit des Wertausgleiches in Euro.

• Sämtliche Überlassungszeiten an einen Kunden werden angerechnet, sofern zwischen den jeweiligen Einsätzen nicht mehr als 3 Monate liegen. Der Anspruch auf die Gleichstellung besteht erstmalig ab dem 01.01.2018.

Menü